Telef. Beratung

Mo- Fr: 08:00 - 17:00 Uhr

Sa: 09:00 - 13:00 Uhr

Versandkostenfrei

ab Warenwert 300€

Große Auswahl

Über 1000 Artikel lieferbar

Summe 0,00 €
Summe 0,00 €
Warenkorb anzeigen

Austria Email EBH Typ KDW 1-10,0 A90264

Austria Email EBH Typ KDW 1-10,0 A90264 vom Hersteller Austria Email aus der Heizungsersatzteile - Kategorie Warmwasserspeicher mit der Artikelnummer A90264

239,60 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferbar innerhalb von 1-3 Werktagen


Austria Email EBH Typ KDW 1-10,0 A90264

Austria Email EBH Typ KDW 1-10,0 A90264 vom Hersteller Austria Email aus der Heizungsersatzteile - Kategorie Warmwasserspeicher mit der Artikelnummer A90264

Austria Email Elektro-Einbauheizungen Typ KDW 1-10,0 A90264

Die Austria Email Einbauheizungen sind für einen Betriebsdruck von 10 bar ausgelegt. Sie verfügen über eine, je nach Leistung abhängige, Anzahl an qualititativen Rohrheizkörpern. Diese Rohrheizkörper sind auf einer Flanschplatte, durch einen Schutzstromableitwiderstand montiert sind. Jede Elektro Einbauheizung ist mit einem Sicherheits-Temperaturbegrenzer ausgestattet. Das heißt bei Versagen des Temperraturregler, wird die Heizleistung allpolig abgeschaltet.

EINBAUHINWEISE

  • Im Betrieb müssen Heizkörper und Fühlerschutzrohre allseitig ausreichend von Wasser umgeben sein. Die thermisch bedingte Wasserströmung darf nicht behindert werden.
  • Einbaulage beachten
  • Die Flanschzarge darf nicht länger als max. 130 mm sein, damit Temperaturfühler und Heizkörper noch ausreichend in den Kessel hineinragen.
  • Die Einbauheizung ist im Kessel möglichst weit unten einzubauen, um den ganzen Kesselinhalt gleichmäßig zu erwärmen. Dabei ist es nicht wesentlich, dass die Heizstäbe über die gesamte zur Verfügung stehende Einbautiefe reichen.
  • Vor dem Kesselflansch ist ein Platz (Einbaulänge + 100 mm) für Montage etc. freizuhalten.
  • Kesselsteinbildung beeinträchtigt die Funktion. Bei stark kalkhaltigem Wasser sind entsprechende Vorkehrungen zu treffen z.B. Temperaturabsenkung, Einbau einer Enthärtungsanlage oder Entfernen des Kesselsteines
  • Bei emaillierten Kesseln (Fremdfabrikate) ohne serienmäßiger Schutzanode bzw. wenn die Anode am blindflansch montiert ist, welcher durch die Einbauheizung ersetzt wird, ist der Anodenschutz nach Angaben des Herstellers vorzunehmen.
  • Es ist dafür Vorsorge zu treffen, dass durch Einwirkung fremder Energiequellen keine Temperaturerhöhung über 95°C stattfindet.
Hersteller
Preisspanne
Alles zurücksetzen
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.
Details ansehen Schließen